Warum ist Anzac Day wichtig? - Unterschied Zwischen

Warum ist Anzac Day wichtig?

Wenn Sie neu in Australien sind, fragen Sie sich vielleicht, warum Anzac Day so wichtig ist. Der Anzac Day ist nicht nur für Australier, sondern auch für Neuseeländer von großer Bedeutung. Dieser Tag wird jedes Jahr am 25. April in beiden Ländern begangen. Das Jubiläum des Anzac-Tages gilt als sehr wichtiges nationales Ereignis. An diesem Tag wird eine gemeinsame Militäraktion gefeiert, bei der Soldaten aus Australien und Neuseeland an der Seite des britischen Empire zusammenkämpften. Dieser Tag wird von den Menschen in Australien und Neuseeland zu Ehren ihrer ritterlichen Soldaten befolgt, die ihr Leben für die Sache ihrer Nationen legten.

Warum ist der Anzac Day wichtig - Fakten

Anzac steht für australisches und neuseeländisches Armeekorps

Anzac ist eine Abkürzung für australisches und neuseeländisches Armeekorps. Am 25. April 1915 landete Anzacs in Gallipoli. Der Tag wurde als Anzac-Tag markiert und seitdem an diesem Tag jedes Jahr beobachtet. Die Menschen erinnern sich an das Opfer der Soldaten und feiern den Tag, indem sie die Tapferkeit, den Mut und den Kampfgeist tausender australischer und neuseeländischer Soldaten erkennen, die in diesem Krieg ihr Leben verloren haben.


Was ist die Legende hinter dem Anzac Day?

Der Erste Weltkrieg brach 1914 aus. Australien war damals erst 13 Jahre lang Teil des Commonwealth. Die Regierung war zu dieser Zeit bestrebt, eine neue Identität Australiens in der Gemeinschaft der Nationen zu etablieren. Mit dem Britischen Empire an der Seite der Alliierten stürzte Australien mit einem Armeekorps, bestehend aus australischen und neuseeländischen Soldaten, in Aktion. Anzacs wurde geschickt, um mit den türkischen Streitkräften auf der Seite Deutschlands zu kämpfen. Das Ziel der Anzacs war es, die Türken von der Gallipoli-Halbinsel zu vertreiben, da dies Dardanellen für den Einsatz der alliierten Streitkräfte geöffnet hätte. Anzacs kam in Gallipoli an, um den Truppen des Osmanischen Reiches einen Schlag zu versetzen, aber sie stießen auf heftigen Widerstand und die Schlacht dauerte mehrere Monate. Tausende von australischen und neuseeländischen Soldaten wurden in diesem Krieg getötet. Anzacs wurde von den Alliierten aus Gallipoli evakuiert. Die Australier begrüßten ihre Heimkehr und an diesem Tag des 25. April wurde an das Opfer der tapferen australischen und neuseeländischen Soldaten erinnert, die auf dem Schlachtfeld ihr Leben ließen.

Anzacs haben ein mächtiges Erbe hinterlassen

Obwohl die Anzacs ihr Ziel, die türkischen Streitkräfte zu besiegen, nicht erreichen konnten, hinterließ Anzacs einen großen Einfluss auf die Köpfe der Menschen in Australien und Neuseeland. Die Legende von Anzac hat sich bis heute fortgesetzt, da sie die Menschen beider Länder an die erste gemeinsame militärische Aktion der Soldaten dieser Länder erinnert. Heute ist der Anzac-Tag zu einem Tag von nationaler Bedeutung geworden, da er den Menschen die Möglichkeit bietet, sich an den Mut und das Opfer australischer Soldaten während des Ersten Weltkriegs und später im Zweiten Weltkrieg zu erinnern.

Gedenkveranstaltungen finden nicht nur am 25. April jedes Jahres im ganzen Land statt. In allen großen Städten des Landes werden abends Märsche von ehemaligen Militärs durchgeführt.