Was war die Bedeutung der Harlem Renaissance? - Unterschied Zwischen

Was war die Bedeutung der Harlem Renaissance?

Harlem Renaissance war eine bedeutende Bewegung in der afroamerikanischen Literatur, Kunst, Musik und Gesamtkultur. Wie der Name Renaissance vermuten lässt, war dies eine Wiedergeburt der schwarzen Identität und der Darstellung des schwarzen Lebens in Kunst und Kultur. In diesem Artikel werden wir besprechen,

1. Was ist Harlem Renaissance?

2. Welche Bedeutung hatte die Harlem Renaissance?
- Literatur, Theater und Musik

Was ist Harlem Renaissance?

Der Widerstand von Harlem ist eine künstlerische, literarische und intellektuelle Bewegung, die sich in den 1920er und 1930er Jahren erstreckte. Die Ideen, die aus dieser Bewegung hervorgingen, lebten jedoch lange Zeit. In dieser Zeit war es bekannt alsNeue Negerbewegung“. Dies war eine afroamerikanische Bewegung, die eine neue schwarze kulturelle Identität geschaffen hat. Diese neue Identität wurde durch eine realistische Darstellung schwarzer Menschen in Romanen, Theaterstücken, bildender Kunst, Tanz und Musik geschaffen. Gemeinsame Themen der Harlem-Renaissance waren die schwarze Identität, die Auswirkungen der Sklaverei, die Folgen des institutionellen Rassismus und die Realität des modernen schwarzen Lebens.

Alain Locke, der auch zur Münzprägung des vorgenannten Namens beigetragen hat, bezeichnete die Auswirkungen dieser Bewegung wie folgt:

"Negro Life nutzt seine ersten Chancen für Gruppenausdruck und Selbstbestimmung."

Die Renaissance der Harlems konzentrierte sich auf Harlem, New York; Sein Einfluss war jedoch in vielen Ländern der Welt spürbar. Zum Beispiel waren viele schwarze Schriftsteller aus karibischen und afrikanischen Kolonien, die in Paris lebten, ebenfalls von dieser Bewegung beeinflusst.

Langston Hughes, Rudolf Fisher, Jean Toomer, Wallace Thurman, Nella Larsen, Arna Bontemps, Countee Cullen, Jessie Redmon Fauset und Zora Neale Hurston sind einige der Hauptfiguren des Harlem-Widerstands. Schriftsteller und Intellektuelle der älteren Generation wie Alain Locke, James Weldon Johnson und Claude McKay dienten dieser Bewegung als Mentoren und Inspirationen.


Kunst beeinflusst von der Harlem Renaissance

Was war die Bedeutung der Harlem Renaissance?

Die Renaissance von Harlem spielte eine bedeutende Rolle in Literatur, Theater und Musik. Literatur sowie das Theater des frühen zwanzigsten Jahrhunderts zeigten negative Stereotypen von Schwarzen. Es war die Harlem Renaissance, die maßgeblich dazu beigetragen hat, dieses Stereotyp der Afroamerikaner zu verändern und ihre realistischen Darstellungen in Literatur, Kunst und Theater zu bringen. Sie forderte den vorherrschenden Rassismus und Stereotypen heraus und förderte die soziale und rassische Integration. Dies ist die Hauptbedeutung des Widerstandes von Harlem.

Bedeutung der Harlem Renaissance in der Literatur

Während und nach dieser Bewegung interessierten sich die Verleger mehr für schwarze Schriftsteller und ihre Geschichten, die das schwarze Leben realistisch darstellten. Zur gleichen Zeit befürchteten einige konservative schwarze Intellektuelle, dass diese realistische Darstellung die Gleichheit der Rassen behindern würde. Diese Bewegung sah auch die Entstehung mehrerer schwarzer Autoren wie Zora Neale Hurston und Langston Hughes.Zeitungen wie „The Voice“ bildeten auch eine politische Plattform für diese Bewegung und förderten die afroamerikanische Literatur.


Langston Hughes

Bedeutung der Harlem Renaissance im Theater

Die Renaissance von Harlem hatte auch einen wichtigen Einfluss auf das Theater. Theater in früherer Zeit porträtierte Afroamerikaner oft als negative Stereotypen. Praktiken wie Blackface sind Beispiele für diese Negativität. In Harlems Renaissance wurden jedoch schwarze Charaktere realistisch dargestellt, und diese Veränderung wirkte sich auf das Theater in Amerika aus.

Bedeutung der Harlem Renaissance in der Musik

Die Einführung des Jazz war ein bedeutender musikalischer Beitrag der Renaissance von Harlem. Es half, die soziale Kluft zwischen den Armen und den Reichen durch die Verwendung von Klaviermusik zu überwinden, die bis dahin als ein Instrument angesehen wurde, das von reichen Leuten gespielt wurde. Es hat auch die schwarze Kultur und Musik für andere Menschen attraktiver gemacht. Dies war auch wichtig, um die sozialen und rassischen Grenzen zwischen Schwarz und Weiß zu durchbrechen.

Man kann also feststellen, dass die Renaissance von Harlem eine bedeutende kulturelle, künstlerische und literarische Bewegung war, die die schwarze Identität veränderte. Man kann auch argumentieren, dass die Renaissance von Harlem die Grundlage oder die Grundlage des großen Bürgerrechtskampfes um Gleichberechtigung nach dem Zweiten Weltkrieg war.