Was ist der Unterschied zwischen Linolsäure und konjugierter Linolsäure? - Unterschied Zwischen

Was ist der Unterschied zwischen Linolsäure und konjugierter Linolsäure?

Das Hauptunterschied zwischen Linolsäure und konjugierter Linolsäure liegt das Linolsäure ist eine Art mehrfach ungesättigter Omega-6-Fettsäure mit einer 18-Kohlenstoffkette mit zwei Doppelbindungen in der cis Konfiguration, während die konjugierte Linolsäure entweder in sein kann cis oder trans Konfiguration und die Doppelbindungen sind konjugiert und durch eine Einfachbindung getrennt.  

Linolsäure und konjugierte Linolsäure sind zwei Formen von Fettsäuren, die der Körper für die verschiedenen gesundheitlichen Vorteile benötigt. Darüber hinaus ist Linolsäure eine der zwei essentiellen Fettsäuren, während konjugierte Fettsäuren ein Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsabnahme sind.

Wichtige Bereiche

1. Was ist Linolsäure?
- Definition, Struktur, Bedeutung
2. Was ist konjugierte Linolsäure?
- Definition, Struktur, Bedeutung
3. Was sind die Ähnlichkeiten zwischen Linolsäure und konjugierter Linolsäure?
- Überblick über gemeinsame Funktionen
4. Was ist der Unterschied zwischen Linolsäure und konjugierter Linolsäure?
- Vergleich der wichtigsten Unterschiede

Schlüsselbegriffe

Arachidonsäure (AA), konjugierte Doppelbindungen, konjugierte Linolsäure (CLA), Linolsäure (LA), Omega-6-Fettsäuren


Was ist Linolsäure?

Linolsäure (LA) ist eine mehrfach ungesättigte Omega-6-Fettsäure mit einer Kohlenwasserstoffkette mit 18 Kohlenstoffatomen. Hier hat diese Kohlenwasserstoffkette zwei C-C-Doppelbindungen und zwei Einfachbindungen trennen diese. Linolsäure kommt in der Natur als Triglyceridester vor. Auch einige Linolsäuren kommen in Lebensmitteln als freie Fettsäuren vor. Einige Linolsäurequellen sind Nüsse und fetthaltige Samen wie Mohn, Sesam, Hanf und Leinsamen.


Abbildung 1: Linolsäure-Struktur

Linolsäure ist dabei eine der beiden essentiellen Fettsäuren des Körpers. Die zweite ist die Alpha-Linolsäure, eine Form von Omega-3-Fettsäuren. Aus diesem Grund kann der Körper keine Linolsäure synthetisieren. Daher müssen wir sie in die Diät aufnehmen. Darüber hinaus ist Linolsäure auch eine Voraussetzung für die Biosynthese von Arachidonsäure, die Verbindungen zu verschiedenen anderen biochemischen Wegen hat. Linolsäure kommt auch in den Zellmembranlipiden vor.

Was ist konjugierte Linolsäure?

Konjugierte Linolsäure (CLA) ist eine Isoform der Linolsäure, die hauptsächlich in Fleisch- und Milchprodukten von Wiederkäuern vorkommt. Wie in Linolsäure enthält es auch zwei Doppelbindungen. Es handelt sich jedoch um konjugierte Doppelbindungen, da diese Bindungen nur durch eine einzige Bindung getrennt sind. Darüber hinaus kann es in beiden auftreten cis und trans Konfigurationen. Das cis Form besteht aus einem niedrigeren Schmelzpunkt.


Abbildung 2: Pansensäure, konjugierte Linolsäure

Außerdem spielt die konjugierte Linolsäure aufgrund ihrer verschiedenen gesundheitlichen Vorteile eine wichtige Rolle als Nahrungsergänzungsmittel. Der hauptsächliche gesundheitliche Nutzen der konjugierten Linolsäure ist ihre Rolle beim Abnehmen. Eine Kombination aus konjugierter Linolsäure und aeroben Übungen kann die Muskelkraft, die Muskelausdauer, die Atmung und die Ermüdung verbessern. Abgesehen davon ist konjugierte Linolsäure wirksam bei Bluthochdruck, Fettleibigkeit, Diabetes, hohem Cholesterinspiegel, Asthma, Brustkrebs und Allergien.

Ähnlichkeiten zwischen Linolsäure und konjugierter Linolsäure

  • Linolsäure und konjugierte Linolsäure sind zwei Arten von Fettsäuren, die der Körper benötigt.
  • Sie sind Carbonsäuren mit einer Kohlenwasserstoffkette mit 18 Kohlenstoffatomen.
  • Beide sind auch mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die zwei Doppelbindungen in der Kohlenwasserstoffkette enthalten.

Unterschied zwischen Linolsäure und konjugierter Linolsäure

Definition

Linolsäure bezieht sich auf eine mehrfach ungesättigte Fettsäure, die als Triglycerid in Leinöl und anderen Ölen vorliegt und in der menschlichen Ernährung wesentlich ist, während sich konjugierte Linolsäure auf eines der zahlreichen Isomere der Linolsäure bezieht, die durch konjugierte Doppelbindungen gekennzeichnet sind und in verschiedenen Lebensmitteln gefunden werden. Daher ist dies der grundlegende Unterschied zwischen Linolsäure und konjugierter Linolsäure.

Doppelte Anleihen

Ein Hauptunterschied zwischen Linolsäure und konjugierter Linolsäure sind ihre Doppelbindungen. Die Doppelbindungen der Linolsäure sind nicht konjugiert, während die Doppelbindungen der konjugierten Linolsäure konjugiert sind.

Cis / Trans

Ein weiterer Hauptunterschied zwischen Linolsäure und konjugierter Linolsäure besteht darin, dass Linolsäure in vorkommt cis Konfiguration, während die konjugierte Linolsäure in beiden auftritt cis und trans Konfigurationen.

Bedeutung

Linolsäure ist eine der zwei essentiellen Fettsäuren, die der Körper benötigt, während konjugierte Linolsäure als Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsabnahme verwendet wird. Dies ist also ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen Linolsäure und konjugierter Linolsäure.

Auftreten

Linolsäure kommt auch in Nüssen und Fettsamen vor, während konjugierte Linolsäure in Fleisch und Milchprodukten von Wiederkäuern vorkommt.

Fazit

Linolsäure ist eine mehrfach ungesättigte Omega-6-Fettsäure und eine der zwei essentiellen Fettsäuren im Körper. Sie wird von der Biosynthese der Arachidonsäure benötigt, die mit verschiedenen anderen biochemischen Wegen verbunden ist. Auf der anderen Seite ist konjugierte Linolsäure eine Isoform von Linolsäure und ihre Doppelbindungen sind durch eine Einfachbindung getrennt. Es ist wichtig für Bodybuilding-Zwecke. Daher besteht der Hauptunterschied zwischen Linolsäure und konjugierter Linolsäure in ihrer Struktur und Bedeutung.

Referenz:

1. Meštrović, Tomislav. „Was ist Linolsäure?“ News-Medical.net, News Medical, 23. August 2018,