Was ist der Unterschied zwischen Glutamat und Glutaminsäure? - Unterschied Zwischen

Was ist der Unterschied zwischen Glutamat und Glutaminsäure?

DasHauptunterschied Zwischen Glutamat und Glutaminsäure liegt das Glutamat ist die anionische Form von Glutaminsäure, einer der zwanzig essentiellen Aminosäuren, die sowohl bei Tieren als auch bei Pflanzen vorkommen. Darüber hinaus dient das Glutamat als erregender Neurotransmitter im Gehirn, während die Glutaminsäure als Aminosäurevorstufe in Proteinen dient. 

Glutamat und Glutaminsäure sind zwei Arten von Biomolekülen im Körper mit unterschiedlichen Funktionen. Glutamat dient als erregender Neurotransmitter im Gehirn, während Glutaminsäure den Stoffwechsel unterstützt und als Bestandteil von Proteinen dient.

Wichtige Bereiche

1. Was ist Glutamat?
- Definition, Ladung, Bedeutung
2. Was ist Glutaminsäure?
- Definition, Struktur, Bedeutung
3. Was sind die Ähnlichkeiten zwischen Glutamat und Glutaminsäure?
- Überblick über gemeinsame Funktionen
4. Was ist der Unterschied zwischen Glutamat und Glutaminsäure?
- Vergleich der wichtigsten Unterschiede

Schlüsselbegriffe

Aminosäure, Glutamat, Glutaminsäure, Mononatriumglutamat (MSG), Neurotransmitter


Was ist Glutamat?

Glutamat ist das Anion der Glutaminsäure, die durch Verlust eines Wasserstoffatoms aus dem Molekül gebildet wird. Es ist die Hauptform der Glutaminsäure im Körper unter physiologischen Bedingungen. Glutamat dient als wichtiger Neurotransmitter im Gehirn, der eine erregende Funktion hat und Neuronen aktiviert. Glutamat dient auch als Vorläufer von GABA, dem hemmenden Neurotransmitter im Gehirn. Außerdem ist Glutamat wichtig für die Entsorgung von Stickstoff, einem durch Eiweißstoffwechsel erzeugten Stoffwechselabfall. Dieser Vorgang wird als Transaminierung bezeichnet.


Abbildung 1: Glutamat

Aufgrund der negativen Nettoladung von Glutamat kann es mit einem Kation wie Natrium oder Kalium binden. Wenn Glutamat an Natrium gebunden ist, spricht man von Mononatriumglutamat (MSG). MSG ist eine synthetische Form von Glutamat, das außerhalb des Körpers produziert wird. Daher unterscheidet sich Glutaminsäure in Mononatriumglutamat signifikant von Glutaminsäure in einem natürlichen Protein. Die vom Körper produzierte Form der Glutaminsäure ist L-Glutaminsäure. MSG enthält jedoch Verunreinigungen wie D-Glutaminsäure und Pyroglutaminsäure, die im Körper karzinogene Mono- und Dichlorpropanole ansammeln und diese in L-Glutaminsäure umwandeln. MSG wird jedoch normalerweise als Lebensmittelzusatz verwendet, um den Geschmack zu verbessern, hauptsächlich in chinesischen Rezepten.

Was ist Glutaminsäure?

Glutaminsäure ist eine der 20 Aminosäuren, die als Baustein an der Proteinsynthese beteiligt sind. Die Seitenkette davon ist CH2CH2COOH. Da der menschliche Körper es jedoch durch den Stoffwechsel produzieren kann, wird Glutaminsäure nicht als essentielle Aminosäure betrachtet. Es kann jedoch aus pflanzlichen und tierischen Quellen als Nahrung entnommen werden.


Abbildung 2: Asparaginsäure

Ähnlichkeiten zwischen Glutamat und Glutaminsäure

  • Glutamat und Glutaminsäure sind zwei Arten von Biomolekülen im Körper.
  • Beide bestehen aus fünf Kohlenstoffatomen: zwei Carboxylgruppen und einer Aminogruppe.
  • Die Aminosäureform kann vom Körper synthetisiert werden.

Unterschied zwischen Glutamat und Glutaminsäure

Definition

Glutamat bezieht sich auf das Salz der Glutaminsäure, während sich Glutaminsäure auf eine saure Aminosäure bezieht, die Bestandteil vieler Proteine ​​ist. Dies ist der grundlegende Unterschied zwischen Glutamat und Glutaminsäure.

Aufladen

Ein weiterer Unterschied zwischen Glutamat und Glutaminsäure besteht darin, dass das Glutamat eine negative Nettoladung trägt, während die Glutaminsäure ein neutrales Molekül ist.

Auftreten

Während Glutamat die Form ist, die im Körper unter physiologischen Bedingungen vorkommt, wird Glutaminsäure immer in Glutamat umgewandelt.

Rolle im Körper

Ein weiterer Hauptunterschied zwischen Glutamat und Glutaminsäure besteht darin, dass das Glutamat als erregender Neurotransmitter im Gehirn dient und als Vorläufermolekül für die Herstellung von GABA dient, während die Glutaminsäure als Aminosäurevorstufe in Proteinen dient.

Fazit

Glutamat ist die anionische Form von Glutaminsäure, die eine negative Nettoladung trägt. Glutaminsäure ist eine der zwanzig Aminosäuren, die als Baustein der Proteinsynthese dienen. Es kommt in Pflanzen und Tieren vor. Der menschliche Körper kann auch Glutaminsäure synthetisieren.Glutamat ist die physiologische Form von Glutaminsäure. Es dient als wichtiger Neurotransmitter im Gehirn und spielt eine wichtige Rolle im Proteinstoffwechsel, den so genannten Transaminationsreaktionen. Der Hauptunterschied zwischen Glutamat und Glutaminsäure ist ihre Ladung und Bedeutung.

Referenz:

1. Misner, William "Mononatriumglutamat-MSG, Glutaminsäure-Glutamat, Glutamin-Review."Hammer Ernährung,