Was ist der Unterschied zwischen Ferritin und Transferrin? - Unterschied Zwischen

Was ist der Unterschied zwischen Ferritin und Transferrin?

DasHauptunterschied Zwischen Ferritin und Transferrin liegt das Ferritin ist das Protein, das Eisen in der Zelle speichert, während das Transferrin der Transporteur von Eisen im Blut und in anderen Flüssigkeiten ist. Außerdem speichert Ferritin Eisen als Fe (III), während Transferrin Eisen als Fe (II) transportiert.

Ferritin und Transferrin sind zwei Arten eisenbindender Proteine ​​im Körper. Beide spielen eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Eisenwerte im Körper.

Wichtige Bereiche

1. Was ist Ferritin?
- Definition, Struktur, Funktion
2. Was ist Transferrin?
- Definition, Struktur, Funktion
3. Was sind die Ähnlichkeiten zwischen Ferritin und Transferrin?
- Überblick über gemeinsame Funktionen
4. Was ist der Unterschied zwischen Ferritin und Transferrin?
- Vergleich der wichtigsten Unterschiede

Schlüsselbegriffe 

Fe (II), Fe (III), Ferritin, Eisen bindende Proteine, Transferrin


Was ist Ferritin?

Ferritin ist das Protein, das Eisen im Körper speichert. Es ist ein universelles Biomolekül, das in Tieren, Pflanzen, Bakterien und Archaeen vorkommt. Bei Säugetieren kommt es hauptsächlich im Zytoplasma der Zellen, im Knochenmark, in der Leber und in der Milz vor. Daher hängen die Transferrin-Mengen im Zytoplasma von der Funktion der Zelle ab.


Abbildung 1: Ferritin

Ferritin besteht aus 24-Peptid-Untereinheiten, die einen Kern aus Eisenatomen umgeben. Kleine Kanäle sorgen für den Transport von Eisen in den Kern hinein und aus ihm heraus. Diese Kanäle bestehen aus dem Schnittpunkt von drei Peptiden und werden als dreifacher Kanal bezeichnet. Sie sind mit polaren Aminosäuren wie Glutamat oder Aspartat ausgekleidet. Aufgrund der Polarität der Aminosäuren können die Eisenatome Wechselwirkungen mit Wasser eingehen. Eine andere Art von Schnittpunkten, die als Vierfachkanäle bezeichnet wird und aus einem Schnittpunkt von vier Peptiden besteht, kommt im Ferritin vor und sie sind mit Leucin ausgekleidet, einer unpolaren Aminosäure. Diese Kanäle ermöglichen den Transport von Elektronen, die durch die Reduktion von Eisen im Kern benötigt werden. Tatsächlich besteht der Kern aus Eisen in Form von Fe (III), das ein Elektron aufnimmt, um es zu Fe (II) zu reduzieren. Wenn die Eisenatome zu Fe (II) werden, können sie aus dem Kern heraus diffundieren. Im Allgemeinen kann ein Kern in einem Ferritinmolekül bis zu 4.300 Eisenatome speichern.

Was ist Transferrin?

Transferrin ist das eisenbindende Protein, das für den Transport von Eisen in Blut und Körperflüssigkeiten verantwortlich ist. Es ist ein globuläres Protein, das im Plasma vorkommt. Die Größe des Transferrins beträgt 80 kDa und es gibt zwei spezifische Stellen für die Bindung von Eisen in Form von Fe (II). Diese Stellen bestehen aus Tyrosinphenoxygruppen, Carboxylgruppen von Asparaginsäure, Histidinimidazol und HCO3-. Wenn Transferrin nicht an Eisen gebunden ist, spricht man von Apo-Transferrin.


Abbildung 2: Transferrin

Mini-Ferritin ist ein weiteres Eisen-bindendes Protein, das in Bakterien und Archaeen vorkommt. Es verwendet Eisen, um Peroxide und Dioxide zu entgiften.

Ähnlichkeiten zwischen Ferritin und Transferrin

  • Ferritin und Transferrin sind zwei Arten eisenbindender Proteine ​​im Körper.
  • Sie sind Plasmaproteine, die globulär sind.
  • Beide helfen bei der Regulierung des Eisengehalts im Körper.
  • Eisen bindet sich im gesamten Körper an Sauerstoff, während es an Hämoglobin bindet.

Unterschied zwischen Ferritin und Transferrin

Definition

Ferritin bezieht sich auf ein Protein, das im Stoffwechsel von Säugetieren gebildet wird und das zur Speicherung von Eisen in den Geweben dient, während Transferrin ein Plasmaprotein bezeichnet, das Eisen durch das Blut in die Leber, die Milz und das Knochenmark transportiert. Dies erklärt den grundlegenden Unterschied zwischen Ferritin und Transferrin.

Auftreten

Während Ferritin in allen Arten lebender Organismen vorkommt, tritt Transferrin in Wirbeltieren auf.

Funktion

Die jeweilige Funktion von beiden ist der Hauptunterschied zwischen Ferritin und Transferrin. Ferritin speichert Eisen in seinem Kern, während Transferrin Eisen in Blut und Körperflüssigkeiten transportiert.

Eisenform

Ein weiterer Unterschied zwischen Ferritin und Transferrin besteht darin, dass das Ferritin an den Fe (III) -Zustand von Eisen bindet, während Transferrin an den Fe (II) -Zustand von Eisen bindet.

Referenzbereiche im Blut

Der Referenzbereich für Ferritin beträgt 30–300 ng / ml für Männer und 18–160 ng / ml für Frauen, während der Referenzbereich für Transferrin 204–360 mg / dl im Blut beträgt.

Fazit

Ferritin ist ein Eisenspeicherprotein, während Transferrin ein Eisentransportprotein ist. Ferritin interagiert mit Fe (III), während Transferrin mit Fe (II) interagiert. Sowohl Ferritin als auch Transferrin sind eisenbindende Plasmaproteine. Der Hauptunterschied zwischen Ferritin und Transferrin ist ihre Funktion.

Referenz:

1. "PDB101: Molekül des Monats: Ferritin und Transferrin." RCSB - PDB-101,