Was gibt es in Bangalore zu tun? - Unterschied Zwischen

Was gibt es in Bangalore zu tun?

Sie werden sich vielleicht fragen, was Sie in Bangalore unternehmen können, wenn Sie dort sind, wenn Sie die Stadt besuchen möchten. Bangalore, das Silicon Valley of India, ist eine wunderschöne Megastadt im Bundesstaat Karnataka. Es ist eine gut entwickelte und sehr fortschrittliche und moderne Stadt. Es ist die Hauptstadt von Karnataka und hat zahlreiche historische Monumente und schöne Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wenn Sie zufällig in dieser Stadt sind und nicht wissen, was in Bangalore zu tun ist, werden in diesem Artikel sieben Orte aufgeführt, die Sie in Bangalore besuchen müssen.

Aktivitäten in Bangalore

1. Morgenspaziergang in den Lalbagh Botanical Gardens

Dieser berühmte botanische Garten begann als privater Park für Hyder Ali, die berühmte Herrschaft von Mysore, wurde aber später in einen weitläufigen, 240 Hektar großen öffentlichen Park umgewandelt. Dieser riesige Park ist mit üppiger grüner Vegetation bedeckt und Sie können einen entspannten Morgenspaziergang unternehmen oder auf dem speziellen Wanderweg spazieren, der für die Morgenwanderer bestimmt ist. Es gibt auch ein beliebtes Glashaus innerhalb des Gebäudes, das dem Crystal Palace in London nachempfunden wurde. Hier findet die berühmte zweijährliche Blumenschau der Stadt statt.


2. Entspannen Sie sich im Angsana Spa Center

Angsana ist ein sehr bekannter Kurort in der Gartenstadt, in dem Sie Ihre Sinne verwöhnen können. Es gibt 23 Zimmer, die den Besuchern verschiedene Behandlungen bieten. Die riesige Struktur hat viele Rasenflächen und Pools. Sie verwenden viele aromatische Öle und Techniken, um Körperteile zu massieren, um tiefe Entspannung in Körper und Geist zu bringen.

3. In Nagarjuna können Sie eine üppige Mahlzeit genießen

Wenn Sie einen Vorgeschmack auf die echten und köstlichen südindischen Gerichte haben möchten, ist Nagarjuna der ideale Ort in Bangalore. Dies ist ein Kantinen-ähnlicher Ort, an dem Sie immer wieder verschiedene Gerichte servieren, bis Sie satt sind, und bitten Sie, sie zu stoppen. Vergessen Sie Teller und Löffel, da Ihnen Speisen auf einem Bananenblatt serviert werden. Essen Sie wie ein Einheimischer, um den Inbegriff des Südindischen zu genießen.

4. Film im Freien ansehen

In Bangalore gibt es einen Ort, an dem 1000 Menschen auf einer riesigen Leinwand unter dem Himmel Filme sehen können. Der Ort heißt Nalapad Pavilion und liegt auf dem Palastgelände. Die Leute kommen in ihren Autos und sehen sich das Mondscheinkino an, das sich auf ihren Sitzsäcken, Stühlen und sogar auf Betten ausdehnt.

5. Rückzug in den Cubbon Park

Wenn Sie vom Trubel der Stadt müde sind und nach einem Rückzugsort in der Natur suchen, ist der Cubbon Park der Ort, an dem Sie sich aufhalten sollten. Auf über 300 Hektar erstreckt sich dieser Park, der den Namen des Gartens rechtfertigt Stadt für Bangalore. Tauchen Sie ein in die Gesellschaft der Natur und spazieren Sie entlang der Bäume. Es gibt auch einen Track, an dem Sie früh morgens joggen können, wenn Sie dies wünschen.

6. Besuchen Sie den Bangalore Palace

Die Fertigstellung dieses palastartigen Gebäudes dauerte fast hundert Jahre und ist heute der Stolz der Stadt. Es ist in der Tudor-Architektur gebaut und Sie sind fassungslos und überrascht, diesen imposanten Palast zu sehen, wenn Sie zum ersten Mal den Bangalore-Palast sehen. Dieser Palast wird heute für private Feiern genutzt. Man sagt, dass König Chamaraja Wodeyar während seines Besuchs in England vom Windsor Castle so inspiriert war, dass er sich entschied, hier eine Nachbildung zu machen.


7. Blicken Sie die Mysore Saree Udyog an

Wenn Sie in einem Bann sein möchten, sollten Sie diesen riesigen Stoffladen besuchen, der ein Schatzhaus für Damen ist, da er Seiden- und Zari-Sari verkauft. Hier gibt es eine unglaubliche Auswahl an Sarees und Kleidungsmaterialien, um einen ganzen Abend beim Shoppen zu verbringen oder einfach nur die wundervollen Stoffe und Kleidungsstücke zu bestaunen.

Bilder von: -