Unterschied zwischen Stress und Intonation - Unterschied Zwischen

Unterschied zwischen Stress und Intonation

Es ist wichtig, auf Stress und Intonation zu achten, wenn wir eine Sprache richtig lernen wollen. In diesem Artikel werden wir diese beiden Konzepte anders betrachten und dann die Diskussion über den Unterschied zwischen Stress und Intonation fortsetzen.

Was ist Stress?

Stress ist die Betonung, die einer bestimmten Silbe oder einem bestimmten Wort in der Sprache gegeben wird, normalerweise durch eine Kombination aus relativ größerer Lautstärke, höherer Tonhöhe und längerer Dauer. Silbe ist ein Teil eines Wortes, das mit einem ununterbrochenen Klang ausgesprochen wird. Es ist auch wichtig zu bedenken, dass wir den Vokalklang des Wortes betonen, nicht den Konsonantenklang.

Die Betonung der Silben in einem Wort wird als lexikalischer oder Wortstress bezeichnet. Die Belastung einiger Wörter innerhalb eines Satzes wird als Satzstress oder prosodischer Stress bezeichnet.

Wortbetonung

Nehmen Sie zum Beispiel das Wort Garten. Es hat zwei Silben: „Gar“ und „den“. Die Betonung liegt auf „Gar“. In ähnlicher Weise sind unten einige Beispiele aufgeführt. Die betonten Silben sind in Großbuchstaben geschrieben.

  • Wasser Wasser
  • Station: STATION
  • Leute Leute

Satzbetonung

Satzstress ist die Art, wichtige Wörter in einem Satz hervorzuheben. Im Gegensatz zu Wortstress können Sie wählen, wo Sie den Stress platzieren können. Die Auswahl der zu betonenden Wörter hängt von der Bedeutung und dem Kontext ab. Wenn der Stress jedoch nicht korrekt verwendet wird, wird der Satz möglicherweise falsch interpretiert.

Beispiele:

  • Schließe die Tür.
  • Was hat er dir im Garten gesagt?
  • Haben Sie den NEUEN FILM von TOM CRUISE gesehen?


    Wohin gehst du?

Was ist Intonation?

Intonation ist die Variation unserer Tonhöhe in der gesprochenen Sprache. Intonation zeigt unsere Emotionen und Einstellungen an, bestimmt den Unterschied zwischen Aussagen und Fragen und unterstreicht manchmal die Bedeutung der verbalen Botschaft, die wir verbreiten. Im Englischen gibt es drei grundlegende Intonationsmuster: Fallende Intonation, Steigende Intonation und Teilweise / Fall-Aufstieg-Intonation.

Fallende Intonation

Fallende Intonation beschreibt, wie die Stimme auf die letzte betonte Silbe eines Satzes oder einer Gruppe von Wörtern fällt. Es wird verwendet, um einen vollständigen, eindeutigen Gedanken auszudrücken und Wh-Fragen zu stellen.

  • "Wo ist die nächste Polizeistation?"
  • "Sie hat einen neuen Hund"

Ansteigender Tonfall

Steigende Intonation beschreibt, wie die Stimme am Ende eines Satzes steigt. Dies ist üblich bei Ja-Nein-Fragen oder beim Ausdruck von Überraschung.

  • "Ihr Hund kann sprechen?"
  • "Bist du hungrig?"

Partielle Intonation

Partielle Intonation beschreibt, wie die Stimme steigt und dann sinkt. Menschen verwenden diese Intonation, wenn sie sich nicht sicher sind oder mehr zu einem Satz hinzufügen müssen. Wir verwenden dieses Intonationsmuster auch, um Fragen zu stellen, da es höflicher klingt.

  • "Möchten Sie etwas Kaffee?"
  • "Ich möchte nach Frankreich gehen, aber ..."


    Du vertraust ihr.

Unterschied zwischen Stress und Intonation

Definition

Intonation ist die Variation unserer Tonhöhe in der gesprochenen Sprache.

Stress ist die Betonung, die einer bestimmten Silbe oder einem bestimmten Wort in der Sprache gegeben wird

Fokus

Stress achtet besonders auf Silben und Wörter.

Intonation achtet auf die Tonhöhe.

Emotionen / Einstellungen

Intonation hilft Ihnen, die Emotionen und Einstellungen des Sprechers zu erkennen.

Stress ermöglicht es uns nicht, die Einstellungen des Sprechers zu verstehen.