Unterschied zwischen Lösungsmittel und gelöstem Stoff - Unterschied Zwischen

Unterschied zwischen Lösungsmittel und gelöstem Stoff

Hauptunterschied - Lösungsmittel gegen gelösten Stoff

Eine Lösung ist eine Form von Materie, die sich im flüssigen physischen Zustand befindet. Es besteht aus zwei Komponenten: Lösungsmittel und gelöstem Stoff. Eine Lösung ist eine homogene Mischung aus Lösungsmittel und gelöstem Stoff. Der gelöste Stoff wird in dem Lösungsmittel gelöst. Die Gesamteigenschaften der Lösung hängen von Faktoren wie der Art des Lösungsmittels, der Art der Lösung, der Menge des gelösten Stoffes in der Lösung usw. ab. Diese Eigenschaften können entweder chemische Eigenschaften wie der Siedepunkt der Lösung oder physikalische Eigenschaften wie die Dichte sein , Farbe usw. Der Hauptunterschied zwischen Lösungsmittel und gelöstem Stoff besteht darin Lösungsmittel ist die Substanz, in der der gelöste Stoff gelöst wird, während gelöster Stoff die Substanz ist, die sich in einem Lösungsmittel lösen kann.

Wichtige Bereiche

1. Was ist ein Lösungsmittel?
      - Definition, Erklärung der Eigenschaften mit Beispielen
2. Was ist ein Solute?
      - Definition, Erklärung der Eigenschaften mit Beispielen
3. Was ist der Unterschied zwischen Lösungsmittel und gelöstem Stoff?
      - Vergleich der wichtigsten Unterschiede

Schlüsselbegriffe: Dichte, Homogen, gelöst, Lösung, Lösungsmittel


Was ist ein Lösungsmittel?

Ein Lösungsmittel ist eine Substanz, in der verschiedene Verbindungen gelöst werden können, um eine Lösung zu bilden. Daher ist das Lösungsmittel oft der Hauptbestandteil einer Lösung. Die Verbindungen, die in einem Lösungsmittel gelöst werden können, hängen von den Eigenschaften dieses Lösungsmittels ab. Lösungen gibt es hauptsächlich in zwei Arten.

Polare Lösungsmittel

Polare Lösungsmittel bestehen aus polaren Molekülen. Diese Lösungsmittel können polare Verbindungen lösen.

Nichtpolare Lösungsmittel

Nichtpolare Lösungsmittel bestehen aus unpolaren Molekülen. Daher können diese Lösungsmittel unpolare Verbindungen lösen.

Wenn Verbindungen in einem Lösungsmittel gelöst werden, wird das Gemisch aus Lösungsmittel und dieser gelösten Verbindung als Lösung bezeichnet. Die chemischen und physikalischen Eigenschaften dieser Lösung unterscheiden sich von den Eigenschaften des Lösungsmittels. Einige Lösungsmittel sind bunt und andere Lösungsmittel sind farblos. Einige Lösungsmittel sind entflammbar und andere weniger oder nicht entflammbar. Einige Lösungsmittel verdampfen schnell, während andere Lösungsmittel nicht verdampfen.


Abbildung 1: Lösungsmittel können verwendet werden, um verschiedene chemische Verbindungen aufzulösen.

Betrachten wir zum Beispiel eine Tasse Tee. Hier ist Tee die Lösung. Zucker und Milchpulver werden in heißem Wasser gelöst. Daher ist heißes Wasser hier das Lösungsmittel. In Laboren der organischen Chemie ist die Reinigung einer Verbindung durch Umkristallisation ein übliches Experiment. In diesem Experiment löst die unreine Verbindung in einem Lösungsmittel und das Lösungsmittel nur die Verbindungen auf, die aus der Mischung gereinigt werden müssen, und Verunreinigungen werden durch Filtration entfernt. Daher ist die Bestimmung des besten Lösungsmittels für die Umkristallisation in diesem Experiment sehr wichtig. Wasser ist für viele Zwecke das beste und reichlichste Lösungsmittel.

Was ist ein Solute?

Ein gelöster Stoff ist eine Substanz, die in einer Lösung gelöst werden kann. Ein gelöster Stoff kann entweder ein Feststoff oder eine Flüssigkeit sein. Meistens ist es eine feste Verbindung. Die Konzentration einer Lösung ist die Menge an gelöstem Stoff in Bezug auf die Menge an Lösungsmittel. Der gelöste Stoff ist jedoch die Nebenkomponente einer Lösung.

Wenn ein gelöster Stoff in einer Lösung gelöst wird, ändern sich die chemischen und physikalischen Eigenschaften dieser Lösung entsprechend. Manchmal kann ein Lösungsmittel aus verschiedenen gelösten Stoffen bestehen. Wenn eine wasserlösliche ionische Verbindung in Wasser gelöst wird, wird diese Verbindung in ihre wässerigen Ionen getrennt. Dann ist diese ionische Verbindung das gelöste dieser Lösung. Wenn eine kovalente Verbindung in einer Lösung gelöst wird, wird sie in ihre Moleküle getrennt.


Abbildung 2: Salz kann in Wasser gelöst werden. Hier ist Salz das gelöste und Wasser das Lösungsmittel.

Die gelösten Stoffe können entweder polar oder unpolar sein. Polare gelöste Stoffe können in polaren Lösungsmitteln gelöst werden, unpolare gelöste Stoffe können in unpolaren Lösungsmitteln gelöst werden. Solute Stoffe haben im Vergleich zu Lösungsmitteln üblicherweise höhere Siedepunkte. Die Löslichkeit eines gelösten Stoffes kann von der Temperatur, der Art des verwendeten Lösungsmittels und der Oberfläche der gelösten Verbindung abhängen. Daher können wir die Löslichkeit des gelösten Stoffes in einem geeigneten Lösungsmittel erhöhen, indem wir die Oberfläche vergrößern.

Unterschied zwischen Lösungsmittel und gelöstem Stoff

Definition

Lösungsmittel: Ein Lösungsmittel ist eine Substanz, in der verschiedene Verbindungen gelöst werden können, um eine Lösung zu bilden.

Gelöst: Ein gelöster Stoff ist eine Substanz, die in einer Lösung gelöst werden kann.

Körperlicher Status

Lösungsmittel: Lösungsmittel befinden sich fast immer in flüssiger Phase, es können jedoch auch feste oder gasförmige Lösungsmittel vorhanden sein.

Gelöst: Gelöste Stoffe befinden sich in fester, flüssiger oder gasförmiger Phase.

Löslichkeit

Lösungsmittel: Die Löslichkeit eines gelösten Stoffes in einem Lösungsmittel hängt von den Lösungsmitteleigenschaften wie Polarität ab.

Gelöst: Die Löslichkeit eines gelösten Stoffes in einem Lösungsmittel hängt von den Eigenschaften des gelösten Stoffes wie der Oberfläche des gelösten Stoffes ab.

Siedepunkt

Lösungsmittel: Der Siedepunkt eines Lösungsmittels ist normalerweise niedriger als der eines gelösten Stoffes.

Gelöst: Der Siedepunkt eines gelösten Stoffes ist normalerweise höher als der eines Lösungsmittels.

Fazit

Eine Lösung besteht aus zwei Komponenten als gelöste Stoffe und Lösungsmittel. Das Lösungsmittel ist die Hauptkomponente, während der gelöste Stoff die Nebenkomponente ist. Der Hauptunterschied zwischen Lösungsmittel und gelöstem Stoff besteht darin, dass Lösungsmittel die Substanz ist, in der der gelöste Stoff gelöst wird, während gelöster Stoff die Substanz ist, die sich in einem Lösungsmittel lösen kann.

Verweise:

1. „Ein Überblick über Lösungsmittel und gelöste Stoffe und ihre wichtigsten Unterschiede.“ ScienceStruck,