Unterschied zwischen Rassismus und Vorurteil - Unterschied Zwischen

Unterschied zwischen Rassismus und Vorurteil

Hauptunterschied - Rassismus gegen Vorurteile

Sowohl Rassismus als auch Vorurteile haben zahlreiche Probleme in der Gesellschaft verursacht. Es gibt jedoch einen Unterschied zwischen Rassismus und Vorurteilen. Rassismus ist der Glaube, dass alle Mitglieder jeder Rasse über charakteristische Merkmale, Fähigkeiten oder Eigenschaften verfügen, die für diese Rasse spezifisch sind. Daher sind einige Rassen anderen überlegen. Vorurteile sind eine vorgefasste Meinung, die nicht auf Vernunft oder tatsächlichen Erfahrungen beruht. Vorurteile können als eine der Ursachen von Rassismus definiert werden. Dies ist das Hauptunterschied zwischen Rassismus und Vorurteilen.


Was ist Rassismus?

Rassismus ist eine Überzeugung, dass die Rasse die wichtigste Determinante von menschlichen Merkmalen und Fähigkeiten ist und dass rassische Unterschiede eine inhärente Überlegenheit einer bestimmten Rasse erzeugen. In einfachen Worten ist es der Hass einer Person durch eine andere Person oder der Glaube, dass eine Rasse der anderen überlegen ist. Diese sogenannte Überlegenheit oder Minderwertigkeit der Rasse wird an Hautfarbe, Sprache, Sitten und Gebräuchen, Geburtsort oder einem anderen Faktor gemessen, der angeblich die Grundnatur des Individuums widerspiegelt.

Rassismus kann in sozialen Handlungen und Praktiken oder politischen Systemen vorhanden sein. Dies kann zu Aktionen wie Fremdenfeindlichkeit, Andersartigkeit, Segregation, hierarchischem Rang und damit verbundenen sozialen Phänomenen führen. Dieses Konzept des Rassismus hat in der Geschichte der Menschheit existiert, und es hat zu Sklaverei und Kriegen geführt.


Was ist Vorurteil?

Vorurteile sind eine unverdiente, oft negative Haltung gegenüber einer Einzelperson, die auf der Mitgliedschaft dieser Person in einer sozialen Gruppe basiert. Mit dem Begriff Mitgliedschaft in einer sozialen Gruppe meinen wir Faktoren wie Rasse, Geschlecht, Alter, Kaste, politische Meinungen, Religion usw. Aber es ist wichtig zu wissen, dass es sich um eine vorbestimmte Ansicht oder ein Urteil handelt, das nicht auf Fakten oder Fakten beruht Erfahrung. Solche vorgefassten Meinungen über eine Rasse können zu Rassismus führen.

Vorurteile werden oft durch mangelndes Wissen und Vertrauen in eine andere soziale Gruppe verursacht. Zum Beispiel neigen Menschen oft dazu, eine negative Einstellung gegenüber Personen zu haben, die einer anderen Gruppe angehören, und einer positiven Einstellung gegenüber denen, die ihrer eigenen Gruppe angehören. Menschen zeigen Abneigung, Feindseligkeit und ungerechtes Verhalten gegenüber anderen sozialen Gruppen, die auf Vorurteilen beruhen.

Vorurteile sind kein inhärenter Glaube oder Begriff; wir erwerben es von denen um uns herum. Obwohl es sich nicht um ein inhärentes Konzept handelt, ist es schwierig, Vorurteile zu ändern, da sie von Kindheit an gelernt wurden.


Unterschied zwischen Rassismus und Vorurteil

Definition

Rassismus ist der Glaube, dass alle Mitglieder jeder Rasse Eigenschaften, Fähigkeiten oder Qualitäten besitzen, die für diese Rasse spezifisch sind, und daher sind einige Rassen anderen überlegen.

Vorurteil ist eine vorgefasste Meinung, die nicht auf Vernunft oder tatsächlichen Erfahrungen beruht.

Ergebnisse

Rassismus ist ein Ergebnis von Vorurteilen.

Vorurteil kann zu Rassismus führen.

Ursache

Rassismus wird durch Abneigung und Hass verursacht.

Vorurteil wird hauptsächlich durch Unwissenheit verursacht.

Zerstörung

Rassismus hat mehr destruktive Ergebnisse als Vorurteile.

Vorurteil ist weniger zerstörerisch als Rassismus.

Bildhöflichkeit:

"Segregation 1938b" von John Vachon für die US-amerikanische Farm Security Administration - Library of Congress [1]. Lizenziert unter