Unterschied zwischen Mol und Molekül - Unterschied Zwischen

Unterschied zwischen Mol und Molekül

Hauptunterschied - Mol gegen Molekül

Maulwurf und Molekül sind zwei verschiedene Begriffe, die in der Chemie verwendet werden. Der Begriff Mol wird für eine Menge verwendet, die nicht mit Einheiten wie Gramm oder Milligramm gemessen werden kann. Daher misst ein Mol die Anzahl der Atome, Ionen oder Moleküle. Ein Molekül ist eine chemische Spezies, die durch die Kombination mehrerer Atome durch chemische Bindung gebildet wird. Ein Molekül trägt keine elektrische Ladung. Die Atome, aus denen sich ein Molekül zusammensetzt, können aus demselben oder aus verschiedenen Elementen bestehen. Das Verhältnis zwischen diesen Atomen unterscheidet sich von Molekül zu Molekül. Die Anzahl der in einem System vorhandenen Moleküle kann in Molen gemessen werden. Der Hauptunterschied zwischen Mol und Molekül ist das Mol ist eine Maßeinheit für die Menge, während Molekül eine chemische Spezies ist, die aus Atomen besteht.

Wichtige Bereiche

1. Was ist ein Maulwurf?
      - Definition, historischer Hintergrund, Anwendungen
2. Was ist ein Molekül?
      - Definition, Typen und Verwendungen
3. Was ist der Unterschied zwischen Mol und Molekül?
      - Vergleich der wichtigsten Unterschiede

Schlüsselbegriffe: Atom, Avogadro-Zahl, Ion, Mol, Molekül


Was ist ein Maulwurf?

Ein Mol ist die Menge von etwas, das die gleiche Anzahl von Atomen in 12,0 g enthält 12C-Isotop Der Wert eines Mols wird mit 6.023 x 10 angegeben23. Dieser Wert wird als Avogadro-Nummer bezeichnet. Das bedeutet 12,0 g 12Das C-Isotop besteht aus 6.023 x 1023 Kohlenstoffatome. Mit anderen Worten, ein Mol Kohlenstoff besteht aus einer Avogadro-Anzahl von Kohlenstoffatomen.


Abbildung 1: Avogadro-Nummer

Die Molzahl kann durch die Einheit "mol" angegeben werden. Der Begriff Mol kann mit jeder chemischen Spezies wie Atomen, Molekülen, Ionen usw. verwendet werden. Daher bedeutet ein Mol Schwefel 1 Mol Schwefelatome. Ein Mol Kohlendioxid bedeutet 1 Mol CO2 Moleküle.

Wenn es um die Atomebene geht, sind Einheiten wie Gramm oder Milligramm nicht sehr nützlich, da wir sehr kleine Mengen messen müssen. Im Jahr 1805 brachte John Dalton die erste Standard-Atomgewichtstabelle auf, die aus dem Atomgewicht jedes Elements in Bezug auf Wasserstoff bestand. Das Atomgewicht von Wasserstoff wurde als 1 angenommen. Daher waren dies relative Atommassen. Später, mit der Entwicklung der Atomtheorie, wurde der Begriff Maulwurf vom deutschen Wissenschaftler Wilhelm Ostwald eingeführt. Seitdem wurde Mole zu einer grundlegenden SI-Einheit, die durch "Mol" symbolisiert wird.

Maulwurf ist ein in chemischen Reaktionen gebräuchlicher Begriff.Die Produktmenge, die durch eine bestimmte Menge an Reaktanten erhalten werden kann, kann vorhergesagt werden, indem die Molverhältnisse zwischen Reaktanten und Produkten einer chemischen Reaktion bestimmt werden. Das Atomgewicht wird als Masse von einem Mol dieses Elements angegeben. Wenn nicht, ist es sehr schwierig, das Gewicht der Atome zu handhaben, da dies ein sehr kleiner Wert ist.

Zum Beispiel,

Das Gewicht eines Sauerstoffatoms beträgt 2,6 x 10-26 kg.
Ein Mol Sauerstoff setzt sich aus 6.023 x 10 zusammen23 Sauerstoffatome
Das Gewicht von einem Mol Sauerstoff = (2,6 · 10)-26 x 6,023 x 1023)
= 15,9 g.
Die Atommasse von Sauerstoff = 15,9 g / mol.

Ein Wert wie 15,99 (ungefähr 16) ist einfacher als 2,6 x 10-26 G. Daher ist das Konzept des Maulwurfs in Studien sehr wichtig.

Was ist ein Molekül?

Ein Molekül ist eine chemische Spezies, die durch Kombination mehrerer Atome durch chemische Bindung entsteht. Diese Bindungen können kovalente Bindungen, ionische Bindungen oder Koordinationsbindungen sein. Diese Atomkombinationen können die Atome desselben Elements oder verschiedene Elemente umfassen. Darüber hinaus ist das Verhältnis zwischen diesen Atomen in einem Molekül für dieses Molekül einzigartig. Wenn die Kombination geändert wird, entsteht ein neues Molekül. Zum Beispiel O2 ist ein Molekül, O3 ist auch ein Molekül. Aber es sind verschiedene Moleküle.

Einzelne Atome sind keine Moleküle. Verbindungen sind Moleküle, die aus verschiedenen Elementen bestehen. Daher sind alle Moleküle keine Verbindungen, da einige Moleküle aus Atomen nur eines Elements wie H bestehen2 und O2.


Abbildung 2: Moleküle können entweder als einfache Moleküle oder als komplexe Moleküle gefunden werden.

Das obige Bild zeigt ein komplexes Molekül, das aus einer großen Anzahl von Atomen besteht, die durch kovalente Bindungen miteinander verbunden sind.

Moleküle können als zweiatomige Moleküle, dreiatomige Moleküle usw. gefunden werden. Ein Molekül kann ionische Bindungen oder kovalente Bindungen aufweisen. Zum Beispiel hat das NaCl-Molekül eine ionische Bindung zwischen Na- und Cl-Atomen. SO3 Molekül hat kovalente Bindungen zwischen dem zentralen Schwefelatom und Sauerstoffatomen. In Verbindungen wie NH3BF3, kovalente Bindungen und eine Koordinationsbindung sind vorhanden. All dies sind jedoch Moleküle.

Unterschied zwischen Mol und Molekül

Definition

Maulwurf: Ein Mol ist die Menge von etwas, das die gleiche Anzahl von Atomen in 12,0 g enthält 12C-Isotop

Molekül: Ein Molekül ist eine chemische Spezies, die durch Kombination mehrerer Atome durch chemische Bindung entsteht.

Anwendungen

Maulwurf: Maulwurf wird zur Messung der Stoffmenge verwendet.

Molekül: Molekül bezeichnet eine Kombination aus mehreren Atomen.

Einheiten

Maulwurf: Der Mol wird in der Einheit "mol" angegeben.

Molekül: Die Anzahl der Moleküle kann als Anzahl der vorhandenen „Mol“ gemessen werden.

Fazit

Obwohl die beiden Ausdrücke Mol und Moleküle unterschiedliche Ausdrücke sind, kann das Konzept von Molen verwendet werden, um die Menge an Molekülen zu messen, die in einer Probe vorhanden sind. Der Hauptunterschied zwischen Mol und Molekül besteht darin, dass Mol eine Maßeinheit für die Menge ist, während Molekül eine chemische Spezies ist, die aus Atomen besteht.

Verweise:

1. "Der Maulwurf und Avogadros-Konstante". Chemistry LibreTexts, Libretexts, 21. Juli 2016,