Unterschied zwischen Haus und Senat - Unterschied Zwischen

Unterschied zwischen Haus und Senat

Hauptunterschied - Haus gegen Senat

House und Senate sind zwei verschiedene repräsentative Gremien im Rahmen von Zweikammersystemen. Der Begriff „Zwei-Kammer-Gesetzgeber“ bezieht sich auf jedes Gesetzgebungsorgan einer Regierung, das aus zwei separaten Häusern für das Gesetzgebungsverfahren besteht. Diese beiden Häuser sind das Repräsentantenhaus oder allgemein als das "Haus" und der "Senat" bezeichnet. Mehr als die Hälfte der Regierungen der Welt besitzt eine Zwei-Kammer-Gesetzgebung. Der Name des Hauses und des Senats unterscheidet sich jedoch je nach dem Zweikammer-Parlamentssystem des jeweiligen Staates. Das Hauptunterschied zwischen Haus und Senat ist das House besteht aus Vertretern, die proportional zur Bevölkerung der Staaten sind, während der Senat trotz seiner Bevölkerung aus zwei Vertretern jedes Staates besteht.

Wichtige Bereiche

1. Was ist das Haus?
      - Definition, Rolle, Vertreter
2. Was ist der Senat?
      - Definition, Rolle, Senatoren
3. Was sind die Gemeinsamkeiten zwischen Haus und Senat?
      - Überblick über gemeinsame Funktionen
4. Was ist der Unterschied zwischen Haus und Senat?
      - Vergleich der wichtigsten Unterschiede

Schlüsselbegriffe: Zwei-Kammer-Gesetzgebung, Haus, Senat, Senatoren, Repräsentantenhaus, Kongress


Was ist das Haus?

House wird oft als "Repräsentantenhaus", "Delegationshaus", "House of Commons", "House of Assembly" und "Legislative Council" bezeichnet. Dies ist das gesetzgebende Organ im Zweikammersystem, das aus den gewählten Vertretern der Bürger besteht.

House ist auch als Unterhaus der Zwei-Kammer-Gesetzgebungsstruktur bekannt. Das Parlament verfügt über mehrere ausschließliche Befugnisse: die Befugnis, Einkommensrechnungen einzuleiten, Beamte anzuklagen und den Präsidenten zu wählen, falls keine Wahlmöglichkeit im Wahlkollegium besteht. Sie können Beamte anklagen, die dann im Senat vor Gericht gestellt werden.

Im Kongress der Vereinigten Staaten wird das Zwei-Kammer-Konzept der geteilten Vertretung am Beispiel des Repräsentantenhauses veranschaulicht, dessen 435 Mitglieder die Interessen aller Einwohner der von ihnen vertretenen Staaten vertreten. Somit hat jeder Staat eine Anzahl von Vertretern im Haus, die im Verhältnis zur Bevölkerung der Staaten stehen. Die Vertreter haben eine zweijährige kürzere Amtszeit im Plenum.


Abbildung 1: Das Repräsentantenhaus im US-Kongress

Den Vorsitz des Hauses führt der Sprecher des Hauses, der Mitglied des Gremiums ist. Verglichen mit dem Senat funktioniert es auf organisierte und hierarchische Weise.

Was ist der Senat?

Der Senat ist die Versammlung oder das Oberhaus der Zwei-Kammer-Gesetzgebung einer Regierung. Die Mitglieder oder Gesetzgeber eines Senats werden als „Senatoren“ bezeichnet. Der Senat besteht aus einer geringeren Anzahl von Vertretern im Vergleich zu dem des Hauses. Senatoren werden von allen Wählern ihres Staates gewählt und vertreten diese. Der Senat gilt als aristokratischer.

Die Hauptaufgabe des Senats besteht darin, die vom Parlament vorgeschlagenen Gesetze zu genehmigen. Daher ist die Zeit, die ein Gesetz benötigt, um vom Senat genehmigt zu werden, mehr als die Zeit, die das Haus benötigt

Wenn das Haus eine Gesetzesvorlage in Erwägung zieht, neigen die einzelnen Mitglieder dazu, ihre Stimmen hauptsächlich auf die Auswirkungen der Gesetzesvorlage auf die Menschen in ihrem Bezirk zu stützen, während die Senatoren die Auswirkungen der Gesetzesvorlage auf die gesamte Nation in Betracht ziehen. Darüber hinaus wird der Senat im Vergleich zum Plenum als prestigeträchtiger und abwägender angesehen.

Zweitens im US-Kongress besteht der Senat aus 100 Mitgliedern (zwei aus jedem Bundesstaat), die die Interessen ihrer Landesregierungen vertreten. Die Senatoren haben eine längere Amtszeit (sechs Jahre) als die Vertreter der Abgeordneten.


Abb 02: Der US-Senat

Das WortSenat wird auch verwendet, wenn auf jede mächtige Autorität Bezug genommen wird, die charakteristisch von den ältesten Mitgliedern einer Gemeinschaft gebildet wird, da ein beratendes Organ einer Fakultät in einer Einrichtung der höheren Bildung oft als Senat bezeichnet wird.

Ähnlichkeiten zwischen Haus und Senat

  • Beide sind Vertretungsorgane der Zweikammergesetzgebung.
  • Beide dienen im Gesetzgebungsverfahren.
  • Die Mitglieder beider werden durch direkte Wahl des Volkes gewählt und ausgewählt.
  • Beide Kammern sollten jeden vorgeschlagenen Gesetzgeber verabschieden, damit er ein Gesetz werden kann.

Unterschied zwischen Haus und Senat

Definition

Haus: Haus ist die untere Kammer der Zwei-Kammer-Legislative.

Senat: Der Senat ist die Oberkammer der Zwei-Kammer-Legislative.

Verfassungsbefugnisse

Haus: House veranlasst alle Steuerrechnungen und Amtsenthebungen.

Senat: Der Senat gibt Rat und Zustimmung zu den Verträgen und zu wichtigen Ernennungen des Präsidenten, während er Amtsenthebungen gegen Beamte durchführt.

Politik

Haus: House konzentriert sich auf die Steuer- und Ertragspolitik.

Senat: Der Senat konzentriert sich auf die Außenpolitik.

Struktur

Haus: House besteht aus mehreren Ausschüssen und Unterausschüssen. Es ist auch hierarchischer organisiert, wobei die Macht unter den Mitgliedern weniger gleichmäßig verteilt ist.

Senat: Der Senat besteht aus weniger Ausschüssen und Unterausschüssen. Es ist weniger hierarchisch organisiert, die Macht ist gleichmäßig auf die Mitglieder verteilt.

Begriffsdienst

Haus: Die Vertreter des Hauses haben eine Amtszeit von zwei Jahren.

Senat: Die Senatoren des Senats sind sechs Jahre im Amt.

Anzahl der Sitze

Haus: Die Zahl der Sitze der Vertreter des Hauses ist proportional zur Bevölkerung des jeweiligen Staates. Das US-Repräsentantenhaus besteht aus 435 Vertretern.

Senat: Es gibt eine feste Anzahl von zwei Senatoren, die trotz der Bevölkerung der Staaten für einen Staat dienen. Der US-Senat besteht aus 100 Senatoren.

Mitglieder

 Haus: Die Mitglieder des Hauses sind allgemein als die "Vertreter" bekannt und sie sind hoch spezifiziert.

Senat: Die Mitglieder des Senats sind als "Senatoren" bekannt und sie sind Generalisten.

Alter

Haus: Das Mindestalter, um als Abgeordneter im Haus gewählt zu werden, beträgt 25 Jahre.

Senat: Das Mindestalter, um als Senator im Senat gewählt zu werden, beträgt 30 Jahre.

Fazit

Die Vertretung auf zentraler oder föderaler Regierungsebene sowohl für die einzelnen Bürger des Landes als auch für die gesetzgebenden Körperschaften der Länder oder andere politische Unterabteilungen wird durch die Zweikammerparlamente gewährleistet. Die Zweikammer-Gesetzgebung besteht hauptsächlich aus zwei Kammern, die allgemein als Haus und Senat bekannt sind. Beide Organe arbeiten im Gesetzgebungsverfahren eines Staates zusammen. Das Haus besteht aus einer Reihe von Vertretern, die proportional zu der der Bevölkerung des Staates sind, während die Anzahl der Senatoren im Senat festgelegt ist, ohne die Bevölkerung der Staaten zu berücksichtigen. Das ist der Unterschied zwischen Haus und Senat.

Verweise:

1. Longley, Robert. „Was sind Zwei-Kammer-Gesetzgebungen und warum haben die USA eine?“ ThoughtCo, 28. März 2017,