Unterschied zwischen Homöopathie und Ayurveda - Unterschied Zwischen

Unterschied zwischen Homöopathie und Ayurveda

Hauptunterschied - Homöopathie vs Ayurveda

Die moderne Welt entwickelt sich schneller zu einem fortgeschrittenen westlichen Medizinsystem, konnte jedoch die pflanzlichen Heilmittel nicht ersetzen. Ihre Anwendungen werden aufgrund des nachgewiesenen Nutzens und des Fehlens von Nebenwirkungen immer noch weltweit eingesetzt. Homöopathie und Ayurveda-Medizin sind zwei Formen alternativer Medizin, die sich hauptsächlich durch ihre grundlegende Philosophie und Interventionsweise unterscheiden. Die Homöopathie wurde Ende des 18. vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann eingeführtth Jahrhundert. Ayurveda ist eine alte hinduistische Wissenschaft von Gesundheit und Medizin. Dies ist das Hauptunterschied zwischen Homöopathie und Ayurveda.

Dieser Artikel erklärt,

1. Was ist Homöopathie?
     – Geschichte, Basis, Medizin und Behandlungsmethoden

2. Was ist Ayurveda?
     – Geschichte, Basis, Medizin und Behandlungsmethoden

3. Was ist der Unterschied zwischen Homöopathie und Ayurveda?


Was ist Homöopathie?

Die Homöopathie wurde Ende des 18. vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann eingeführtth Jahrhundert. Es ist vergleichsweise weniger invasiv und hat eine immense Erfolgsquote gezeigt, weshalb es bei den Menschen bei verschiedenen alternativen Behandlungsmethoden, die zu dieser Zeit verfügbar waren, sehr beliebt war.

Diese Popularität hielt jedoch nicht lange an; Die Colleges, die sich für die Förderung der Homöopathie und die Ausbildung von Studenten einsetzten, wurden gegen Ende der zwanziger Jahre geschlossen, weil andere Ärzte und Ärzte, die nicht an die Theorien der Homöopathie glaubten, ständig kritisiert wurden.

In den späten 70er Jahren kehrte die Homöopathie jedoch wieder in das Szenario der alternativen Medizin zurück und war auf der ganzen Welt verbreitet.

Die Hauptmeinung der Homöopathie beruht auf der "vitalistischen" Philosophie. Diejenigen, die Homöopathie praktizieren, glauben, dass verschiedene äußere und innere Faktoren dazu neigen, die „Lebenskraft“ zu stören und die Gesundheit eines Individuums negativ zu beeinflussen.

Die Homöopathie zielt auch auf den psychischen und physischen Zustand einer Person ab, und die Hauptmethode der Intervention folgt den "Gesetzen der Ähnlichkeiten", bei denen von einer Person erwartet wird, dass sie eine Krankheit durch die Verabreichung von Medikamenten, die ähnliche Symptome hervorrufen können, aus dem Körper löst Krankheit.

Homöopathische Mittel beinhalten meistens die Verwendung verschiedener Pflanzen, tierischer Produkte, synthetischer und mineralischer Substanzen, die durch Verdünnen der Substanz in Alkohol oder destilliertem Wasser und anschließender kräftiger Schüttelung hergestellt werden. Dieser Prozess soll die Eigenschaften der Ausgangssubstanzen in die Verdünnung überführen.

Diese interessante Form der alternativen Medizin ist heute weltweit beliebt und hat sich in der regulären Medizin etabliert.


Was ist Ayurveda?

Die Geschichte der Ayurveda-Medizin reicht bis in die 4th Jahrhundert; Die Wurzeln davon wurden im hinduevedischen Text Atharvaveda erklärt.

Die grundlegende Philosophie des Ayurveda erklärt, dass die Gesundheit eines menschlichen Körpers von der Balance zwischen den drei Hauptkomponenten Wind, Galle und Schleim abhängt. In der Tat kann jedes signifikante Ungleichgewicht zwischen ihnen zu assoziierten Krankheiten führen.

Darüber hinaus gibt es im Ayurveda acht Hauptdisziplinen der Behandlung, die als Innere Medizin, Pädiatrie, Chirurgie, Psychiatrie, Toxikologie, Präventivmedizin und Behandlung bezeichnet werden, die die Stärkung der Immunität und Widerstandsfähigkeit des menschlichen Körpers betreffen.

Die medikamentöse Behandlung von Ayurveda umfasst Gemüse und Kräuter, Mineralien wie Schwefel, Arsen, Kupfer, Blei, Gold und tierische Produkte wie Milch, Knochen und Gallensteine.

Darüber hinaus zielt dies auch auf andere spirituelle Interventionen wie Meditation, Bewegung, Yoga und Massagen für ein gesundes Leben ab.


Unterschied zwischen Homöopathie und Ayurveda

Medizin

Obwohl beide dieser Praktiken in die Kategorie der alternativen Medizin fallen, homöopathisch Heilmittel verwenden meist die Essenz einer Vielzahl von Pflanzen, tierischen, synthetischen Substanzen und Mineralien. Die medizinischen Mischungen werden durch Verdünnen entweder in Alkohol oder destilliertem Wasser hergestellt.

Im Gegensatz, Ayurveda Medikamente werden hauptsächlich mit Kräutern und Gemüse zubereitet; Tiermaterialien werden nur gelegentlich verwendet.

Geschichte

Soweit die Geschichte dieser beiden Formen betrachtet wird, Homöopathie wurde ursprünglich von Samuel Hahnemann im späten 18. Jahrhundert entdeckt Ayurveda wurde zuvor eingeführt, wie im vedischen Text Atharvaveda erwähnt. In der Tat reichen die ersten Handschriften des Ayurveda auf 4 zurückth Jahrhundert.

Philosophie

Die Essenz des Glaubens an Homöopathie beinhaltet die vitalistische Philosophie, während Ayurveda glaubt an das Gleichgewicht zwischen den drei Hauptkomponenten Wind, Galle und Schleim im menschlichen Körper.

Bildhöflichkeit: