Unterschied zwischen Historiker und Archäologen - Unterschied Zwischen

Unterschied zwischen Historiker und Archäologen

Hauptunterschied - Historiker vs Archäologe

Der Unterschied zwischen Historiker und Archäologen beruht hauptsächlich auf ihren beiden Gebieten, Geschichte und Archäologie. Die Geschichte ist das Studium der Vergangenheit und wird anhand der schriftlichen Aufzeichnungen der Vergangenheit untersucht oder analysiert. Archäologie ist auch eine Studie der Vergangenheit, aber sie wird durch Ausgrabungen von Stätten und durch die Analyse von Artefakten und anderen physischen Überresten durchgeführt. Ein Historiker ist eine Person, die Geschichte studiert, während ein Archäologe eine Person ist, die Archäologie studiert. Beide studieren Geschichte, aber aus verschiedenen Perspektiven. Historiker studieren Geschichte anhand dokumentierter Beweise, während Archäologen Geschichte anhand physikalischer Beweise untersuchen. Dies ist das Hauptunterschied zwischen Historiker und Archäologe.

Wer ist Historiker?

Geschichte ist das Studium der Vergangenheit, insbesondere wie die Vergangenheit mit dem Menschen zusammenhängt. Sie befasst sich hauptsächlich mit Errungenschaften, Ereignissen, Ereignissen und Ereignissen der gesamten Menschheit. Historiker ist eine Person, die studiert, recherchiert und über Geschichte schreibt. Er wird normalerweise als Experte oder Autorität auf dem Gebiet der Geschichte angesehen. Historiker studieren und erforschen Geschichte durch schriftliche Aufzeichnungen der Vergangenheit. Diese Aufzeichnungen könnten Drucksachen, seltene Manuskripte auf Papieren und Blättern, getrocknete Tierblätter, Steingravuren usw. sein. Historiker können durch diese Aufzeichnungen viele Informationen über die vergangene Lebensweise erhalten. Die meisten dieser Aufzeichnungen sind jedoch tendenziell voreingenommen, weil das Schreiben eine Fähigkeit war, die von wenigen Privilegierten in der Vergangenheit erworben wurde.

Die Rolle eines Historikers umfasst hauptsächlich die Untersuchung und Analyse entgegengesetzter Ideen, Fakten und angeblicher Fakten, um logische Narrative zu erstellen, die die Vergangenheit erklären. Durch diese Informationen zieht er ab, was passiert ist und warum oder wie es passiert ist. Historiker sind in der Regel an Universitäten, Hochschulen, Archivzentren, Regierungsbehörden, Museen usw. angestellt. An Universitäten werden in der Regel Personen mit Hochschulabschlüssen eingestellt, insbesondere Doktorand. grad.


Wer ist Archäologe?

Archäologie ist das Studium der Vergangenheit durch die Rückgewinnung und Analyse von Material oder physischen Artefakten. Der Begriff Archäologie stammt vom griechischen Wort „Arkhaiologia”Bezieht sich auf das Studium alter Dinge. Ein Archäologe ist eine Person, die Archäologie als Beruf studiert oder praktiziert. Ein Archäologe untersucht die Gesellschaften und das Leben unserer Vorfahren durch Ausgraben, Entdecken, Wiederherstellen und Analysieren von Überresten aus bestimmten Perioden, Umgebungen und geographischen Gebieten.

Archäologen studieren Geschichte anhand von Überresten. Sie erhalten viele Informationen, indem sie physische Dinge wie menschliche Überreste, Denkmäler, Ruinen von Bauartefakten wie Waffen, Möbel, Töpferwaren, Münzen, Schmuck usw. analysieren.

Ein Bachelor-Abschluss in Archäologie oder Anthropologie wird Ihnen helfen, eine Einstiegsposition zu erlangen, z. B. Feldassistent, Ausgrabungsarbeiter, Forschungsassistent usw. Sie benötigen Erfahrung und Nachdiplomqualifikationen, um in höhere Positionen zu gelangen.


Unterschied zwischen Historiker und Archäologen

Geschichte

Historiker studiert Geschichte durch dokumentierte Nachweise.

Archäologe studiert Geschichte durch physische Beweise.

Studie

Historiker studiert Geschichte.

Archäologe studiert Archäologie.

Feldarbeit

Historiker Nehmen Sie keine Feldarbeit vor.

Archäologen Verglichen mit Historikern viel Feldarbeit.


Bildhöflichkeit:

„Image 1“ von Lin Kristensen aus New Jersey, USA - Timeless Books