Unterschied zwischen Geologie und Geowissenschaften - Unterschied Zwischen

Unterschied zwischen Geologie und Geowissenschaften

Hauptunterschied - Geologie vs. Geowissenschaft

Geologie und Erdwissenschaft beziehen sich beide auf das Studium der Erde. Geologie und Geowissenschaften konzentrieren sich auf die wissenschaftliche Erforschung der Erde und der auf sie einwirkenden Kräfte. Daher werden diese beiden Begriffe von professionellen Wissenschaftlern, Unternehmen und Pädagogen austauschbar verwendet. Es gibt jedoch einen kleinen Unterschied zwischen Geologie und Geowissenschaft. Die Geowissenschaft ist ein viel breiteres Feld als die Geologie; Im Gegensatz zur Geologie umfasst es auch Bereiche wie Meteorologie, Ozeanographie, Paläoklimatologie und Hydrologie. Dies ist das Hauptunterschied zwischen Geologie und Geowissenschaft.

Dieser Artikel behandelt

1. Was ist Geologie? - Definition, Umfang und Untersuchungsbereiche

2. Was ist Erdwissenschaft? - Definition, Umfang und Untersuchungsbereiche

3. Was ist der Unterschied zwischen Geologie und Geowissenschaft?


Was ist Geologie?

Geologie ist die wissenschaftliche Untersuchung des Ursprungs, der Geschichte und der Struktur der Erde. Die physische Struktur und Substanz der Erde, die Prozesse, die auf sie wirken, und ihre Geschichte sind einige der Hauptanliegen der Geologen. Die Geologie konzentriert sich hauptsächlich auf die physikalischen Eigenschaften der Erde und hilft uns, die Geschichte der Erde zu verstehen, indem sie die Evolutionsgeschichte des Lebens, vergangene Klimata und Plattentektonik analysiert. Das Wissen über die Geologie ist wichtig für die Erkundung von Mineralien und Kohlenwasserstoffen, das Verständnis von Naturgefahren, die Bewertung von Wasserquellen und die Beseitigung von Umweltproblemen.

Der Begriff Geologie ist das ältere Wort und hat eine viel längere Geschichte als die Geowissenschaft. Geologie kann sich auch auf das Studium der festen Strukturen in einem Himmelskörper beziehen (z. B. Mondgeologie).


1) innerer Kern; (2) äußerer Kern; (3) unterer Mantel; (4) oberer Mantel; (5) Lithosphäre; (6) Kruste (Teil der Lithosphäre)

Was ist Erdwissenschaft?

Erdwissenschaft, auch bekannt als Geowissenschaftenist ein weit gefasster Begriff, der sich auf die Felder der Wissenschaft bezieht, die sich mit dem Planeten Erde beschäftigen. Es untersucht alle dynamischen Prozesse der Erde.

Der Begriff Erdwissenschaften ist neuer als der Begriff Geologie und wurde mit den interdisziplinäreren Aufgaben, die auf der Arbeit der Geologen aufbauen, populär. Ein Studium der Geowissenschaften beinhaltet daher breitere Fächer als ein herkömmliches Studium der Geologie. Die Erdwissenschaft umfasst auch Bereiche wie Meteorologie, Ozeanographie, Paläoklimatologie und Hydrologie, die nicht als Teil der Geologie gelten.


Unterschied zwischen Geologie und Geowissenschaften

Definition

Geologie: Geologie ist die wissenschaftliche Untersuchung des Ursprungs, der Geschichte und der Struktur der Erde.

Erdkunde: Die Erdwissenschaft ist ein weites Feld, das sich auf die Wissenschaftsfelder bezieht, die sich mit dem Planeten Erde beschäftigen.

Verwendungszweck

Geologie: Der Begriff Geologie ist älter als die Geowissenschaft.

Erdkunde: Der Begriff Erdwissenschaft wurde später eingeführt.

Bereiche

Geologie: Geologie umfasst nicht Meteorologie, Ozeanographie, Paläoklimatologie oder Hydrologie.

Erdkunde: Die Geowissenschaft umfasst Bereiche wie Meteorologie, Ozeanographie, Paläoklimatologie und Hydrologie.

Bildhöflichkeit: