Unterschied zwischen Flockung und Niederschlag - Unterschied Zwischen

Unterschied zwischen Flockung und Niederschlag

Hauptunterschied - Flockung vs. Niederschlag

Flockung und Ausfällung beziehen sich beide auf das Zusammenmischen kleiner Teilchen zu einem großen Teilchen. Es gibt jedoch Unterschiede zwischen den beiden Begriffen. Die Flockung wird in Wasseraufbereitungsanlagen zusammen mit Koagulationstechniken verwendet, um suspendierte Teilchen in Wasser zu entfernen. Niederschlag hat viele Anwendungen sowohl im Labormaßstab als auch im industriellen Maßstab. Der Hauptunterschied zwischen Flockung und Niederschlag ist der Die Flockung bildet Flocken, während der Niederschlag ausfällt.

Wichtige Bereiche

1. Was ist Flockung?
- Definition, Sedimentation, Verwendungen
2. Was ist Niederschlag?
- Definition, Eigenschaften
3. Was ist der Unterschied zwischen Flockung und Niederschlag
- Vergleich der wichtigsten Unterschiede

Schlüsselbegriffe: Flockungsmittel, Flockung, Flockung, geflockte Suspension, Fällungsmittel, Niederschlag, Niederschlag, Sedimentation, Suspension


Was ist Flockung?

Flockung ist der Vorgang, bei dem Kolloide in einer Suspension in aggregierter Form erhalten werden können. Diese Aggregate wirken dann als große Einzelpartikel. Die bei der Flockung gebildeten Aggregate sind bekannt als Flocken. Die Ausflockung kann entweder spontan oder aufgrund eines Flockungsmittels auftreten.


Abbildung 1: Flockung

EIN geflockte Suspension ist eine Suspension, in der Flockung aufgetreten ist. Diese Suspensionen zeigen eine hohe Sedimentationsrate. Das heißt, die Flocken sedimentieren schneller als in einer entflockten Suspension. Das gebildete Sediment hat ein höheres Volumen als erwartet, da die Flocken porös sind und Flüssigkeit aufnehmen können, während sie sich am Boden der Suspension absetzen.

Die Ausflockung bewirkt die Erhöhung der Teilchengröße in einer Suspension. Diese Änderung ist zu beobachten, da sich die Partikelgröße von der mikroskopischen zur makroskopischen Skala ändert. Flocken sind oft mit bloßem Auge sichtbar.

Eine häufige Verwendung der Flockung ist die Behandlung der Gerinnung und Flockung von Trinkwasser und Abwasser. Wasser aus natürlichen Quellen und Industrieabfällen besteht aus gelösten Chemikalien und suspendierten Partikeln. Die Koagulation wird verwendet, um die im Wasser vorhandenen geladenen Teilchen zu entfernen. Dabei werden Gerinnungsmittel mit entgegengesetzten Ladungen verwendet. Die Flockung ist der nächste Schritt in der Wasseraufbereitung. Dort erfolgt ein sanftes Mischen, um die Bildung von Flocken zu ermöglichen. Dann können sich diese Flocken absetzen. Dann kann das Sediment entfernt werden.

Was ist Niederschlag?

Niederschlag ist die Bildung einer unlöslichen festen Masse in einer flüssigen Lösung; Diese unlösliche feste Masse wird als Niederschlag bezeichnet. Ein Niederschlag entsteht, wenn zwei lösliche ionische Verbindungen gemischt werden. Lösliche ionische Verbindungen können in der Lösung in ihre Ionen eindringen. Dann können diese Ionen miteinander reagieren, um einen Niederschlag zu bilden oder als solubilisiertes Ion in dieser Lösung zu bleiben. Die chemischen Spezies, die diesen Niederschlag verursachen, werden Fällungsmittel genannt.

Außerdem können sich Niederschläge bilden, wenn die Temperatur der Lösung abgesenkt wird. Die niedrige Temperatur verringert die Löslichkeit von Salzen, wodurch sie in der Lösung ausfallen. Der gebildete Niederschlag kann als Suspension in der Lösung verbleiben, wenn die Schwerkraft nicht ausreicht. Später sedimentieren die Niederschlagsteilchen jedoch am Boden des Behälters, wenn sie nicht gestört werden.


Abbildung 2: AgCl-Präzipitatbildung

Niederschlag ist ein sehr wichtiges Phänomen, da der gebildete Niederschlag sichtbar ist. Die Bildung eines Niederschlags kann das Vorhandensein einer chemischen Reaktion anzeigen. Zum Beispiel ist die Reaktion zwischen Silbernitrat (AgNO3) und Natriumchlorid (NaCl) bilden einen weißen Niederschlag von Silberchlorid (AgCl).

Unterschied zwischen Flockung und Niederschlag

Definition

Flockung: Flockung ist der Vorgang, bei dem Kolloide in einer Suspension in aggregierter Form erhalten werden können.

Niederschlag: Niederschlag ist die Bildung einer unlöslichen festen Masse in einer flüssigen Lösung.

Endprodukt

Flockung: Flockung bildet Flocken.

Niederschlag: Niederschlag bildet sich aus.

Anwendungen

Flockung: Die Flockung wird in Wasseraufbereitungsanlagen eingesetzt.

Niederschlag: Niederschlag wird sowohl im industriellen als auch im Labormaßstab verwendet.

Flüssigphase

Flockung: Die flüssige Phase, in der die Flockung stattfindet, ist eine Suspension.

Niederschlag: Die flüssige Phase, in der der Niederschlag stattfindet, ist eine klare Lösung.

Ursachen

Flockung: Die Flockung kann spontan oder aufgrund von Flockungsmitteln auftreten.

Niederschlag: Ausfällungen treten aufgrund der Reaktion zwischen Fällungsmitteln auf.

Methode

Flockung: Die Ausflockung kann durch vorsichtiges Mischen erfolgen.

Niederschlag: Die Fällung kann durch Zugabe eines Fällungsmittels erfolgen.

Fazit

Flockung und Niederschlag bilden aus kleinen Massen große feste Masse. Flockung ist der Prozess der Bildung fester Aggregate aus kleinen Partikeln. Fällung ist der Vorgang der Bildung einer unlöslichen festen Masse. Der Hauptunterschied zwischen Flockung und Ausfällung besteht darin, dass Flockung Flocken bildet, während Ausfällungen Niederschläge bilden.

Verweise:

1. "Gerinnung-Flockung". Gerinnung-Flockung | SSWM,