Unterschied zwischen fibrösem und globulärem Protein - Unterschied Zwischen

Unterschied zwischen fibrösem und globulärem Protein

Das Hauptunterschied zwischen faserigem und globulärem Protein ist das Faserproteine ​​bestehen aus langen, schmalen Strängen, während die globulären Proteine ​​eine kompakte, runde Form haben. Darüber hinaus haben die Faserproteine ​​eine strukturelle Funktion im Körper, während die globulären Proteine ​​eine funktionale Rolle spielen.

Faserig und globulär sind zwei Arten von Proteinen im Körper. Beide sind für das Funktionieren des Körpers wichtig.

Wichtige Bereiche

1. Was ist ein Faserprotein?
- Definition, Struktur, Funktion
2. Was ist ein globuläres Protein?
- Definition, Struktur, Funktion
3. Was sind die Ähnlichkeiten zwischen fibrösem und globulärem Protein?
- Überblick über gemeinsame Funktionen
4. Was ist der Unterschied zwischen fibrösen und globulären Proteinen?
- Vergleich der wichtigsten Unterschiede

Schlüsselbegriffe

Faserartiges Protein, globuläres Protein, Sekundärstruktur, Löslichkeit, Tertiärstruktur


Was ist ein Faserprotein?

Ein Faserprotein ist ein unlösliches Protein mit einer faserähnlichen Struktur. Ein anderer Name für faserige Proteine ​​ist Skleroproteine. Einige Beispiele für Faserproteine ​​sind Kollagen, Elastin, Actin, Myosin, Keratin usw. Die Hauptfunktion von Faserproteinen besteht darin, strukturelle Gerüste des Körpers zu bilden, wie Bindegewebe, Knorpel, Bänder, Blutgefäße, Lungen, Uterus, Haar, und Nägel. Daher unterstützen diese Proteine ​​den Körper strukturell und mechanisch.


Abbildung 1: Actin und Myosin in Muskeln

Andere Strukturen, die durch faserige Proteine ​​gebildet werden, sind Seide und Schwamm.

Was ist ein globuläres Protein?

Ein globuläres Protein ist ein lösliches Protein mit sphärischer Struktur. Daher ist dieses Protein in seiner Tertiärstruktur. Aufgrund der Löslichkeit können globuläre Proteine ​​durch Körperflüssigkeiten in verschiedene Teile des Körpers transportiert werden. Ihre Löslichkeit beruht auf den schwachen intermolekularen Wechselwirkungen.


Abbildung 2: Globuläre Proteine ​​in der Zellmembran

Globuläre Proteine ​​spielen eine wichtige Rolle im Körper, da sie an verschiedenen Stoffwechselfunktionen beteiligt sind. Einige globuläre Proteine ​​wie Enzyme katalysieren biochemische Reaktionen. Hormone regulieren die Körperfunktionen und halten die Homöostase aufrecht. Hämoglobinähnliche globuläre Proteine ​​transportieren Sauerstoff. Albumin und Globulin sind die zwei Hauptarten von globulären Proteinen im Blut.

Ähnlichkeiten zwischen fibrösem und globulärem Protein

  • Faser- und globuläres Protein sind zwei Arten von Proteinen, die im Körper vorkommen.
  • Sie befinden sich in der Tertiärstruktur von Proteinen.
  • Beide haben eine lebenswichtige Funktion im Körper.

Unterschied zwischen fibrösem und globulärem Protein

Definition

Ein Faserprotein bezieht sich auf eine Klasse unlöslicher Proteine, die die Hauptstrukturelemente des Körpers bilden, während sich ein globuläres Protein auf ein in Wasser lösliches Protein bezieht und dazu neigt, an metabolischen Funktionen beteiligt zu sein.

Gestalten

Ein Faserprotein hat eine lange, schmale Form, während ein globuläres Protein eine runde oder sphärische Form hat.

Struktur

Die Struktur jedes Proteins ist ein Hauptunterschied zwischen faserigem und globulärem Protein. Faserproteine ​​haben eine Helix- oder Blattstruktur, während globulare Proteine ​​eine gefaltete Kugelstruktur haben. Darüber hinaus befinden sich faserige Proteine ​​in der Sekundärstruktur, während globuläre Proteine ​​in der Tertiärstruktur vorliegen.

Aminosäuresequenz

Weiterhin besteht ein Faserprotein aus einer sich wiederholenden Aminosäuresequenz, während ein globuläres Protein aus einer unregelmäßigen Aminosäuresequenz besteht.

Intermolekulare Wechselwirkungen

Die Faserproteine ​​haben auch starke intermolekulare Wechselwirkungen, während die globulären Proteine ​​schwächere intermolekulare Wechselwirkungen aufweisen.

Löslichkeit in Wasser

Faserproteine ​​sind in Wasser unlöslich, während globuläre Proteine ​​in Wasser löslich sind. Darüber hinaus sind faserige Proteine ​​in Säuren und Basen unlöslich, während globuläre Proteine ​​in Säuren und Basen löslich sind. Dies ist auch ein wichtiger Unterschied zwischen faserigem und globulärem Protein.

Haltbarkeit

Darüber hinaus sind die Faserproteine ​​weniger empfindlich gegenüber Temperatur- und pH-Änderungen, während globuläre Proteine ​​gegenüber Temperatur- und pH-Änderungen empfindlich sind.

Funktion

Faserproteine ​​sind an der Bildung von Strukturen beteiligt, während globuläre Proteine ​​an Stoffwechselreaktionen beteiligt sind. Dies ist ein weiterer Hauptunterschied zwischen faserigem und globulärem Protein.

Beispiele

Einige Beispiele faseriger Proteine ​​sind Kollagen, Elastin, Actin, Myosin, Fibrin, Keratin usw., während einige Beispiele für globuläre Proteine ​​Enzyme, Hormone, Hämoglobin, Immunglobulin usw. sind.

Fazit

Faserprotein ist ein faserähnliches Protein mit einer Helix- oder Blattstruktur. Es geht hauptsächlich um die Bildung von Strukturen. Andererseits ist das globuläre Protein ein kugelförmiges Protein mit einer Tertiärstruktur. Es beinhaltet hauptsächlich metabolische Funktionen des Körpers. Daher besteht der Hauptunterschied zwischen faserigem und globulärem Protein in ihrer Struktur und Funktion.

Referenz:

1. “Globuläre und faserige Proteine ​​| Gcse-Revision, Biologie, Zellaktivität, Proteine ​​und Aminosäuren, globuläre und fibröse Proteine ​​| Revisionswelt. "Revisionswelt,