Unterschied zwischen Würgen und Würgen - Unterschied Zwischen

Unterschied zwischen Würgen und Würgen

Unterschied - Würgen vs Würgen

Die Begriffe "Würgen" und "Würgen" sind uns überhaupt nicht fremd, insbesondere für Eltern von Babys. Obwohl beide ähnlich erscheinen, gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen diesen beiden Bedingungen. Der Hauptunterschied zwischen Würgen und Würgen ist ihre Art und Schwere: Ersticken kann lebensbedrohlich sein, während Würgen oft eine Reflexaktion ist, um Ersticken zu vermeiden.

Dieser Artikel erklärt,

1. Was ist Würgen?
- Ursachen, wie man ein Baby am Würgen hindert

2. Was ist Würgen? 
- Ursachen, Zeichen, wie man Würgen verwaltet

3. Unterschied zwischen Würgen und Würgen


Was ist Würgen?

Erstickungsgefühle können für die Eltern ein absoluter Albtraum sein, insbesondere wenn ihr Baby gestört und unruhig zu sein scheint und während dieser Anfälle Atemnot aufweist. Dieses Phänomen tritt normalerweise auf, wenn sich ein Fremdkörper im Hals oder in der Luftröhre befindet, der den Lufteintritt und seinen Fluss behindert.

Bei Babys geschieht dies häufig aufgrund der Einnahme eines kleinen Spielzeugs, von Nahrungspartikeln wie Erdnüssen usw.

Wie man ein Baby am Würgen hindert

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Kind erstickt,

  1. Schauen Sie in den Mund und entfernen Sie alle sichtbaren Verstopfungen (Fremdkörper).
  2. Falls dies nicht gelingt, legen Sie ihn mit dem Gesicht nach unten und dem Kopf nach unten an Ihren Unterarm oder Oberschenkel.
  3. Geben Sie ihm mit Ihrer freien Hand 5 feste Schläge und spannen Sie ihn zwischen den Schulterblättern an.
  4. Wenn dies nicht funktioniert, geben Sie 5 Bruststöße mit einer Geschwindigkeit von 20 pro Minute an
  5. Wiederholen Sie die Schritte 2 und 4 dreimal, bis das Baby zu atmen beginnt.
  6. Wenn nichts davon funktioniert, wenden Sie sich an HELP.


Was ist Würgen?

Als Mutter eines Neugeborenen müssen Sie oft gesehen haben, wie Ihr Kind geknebelt hat, vor allem nach dem Absetzen. Dies ist die natürliche Art und Weise, wie Babys sich vor dem Ersticken schützen können, und muss gefördert werden, da sie das Ersticken des Babys von Natur aus verhindert.

Der Würgereflex eines Babys tritt im Vergleich zu einem Erwachsenen eher nach vorne in den Mund. Wenn die Nahrung den Mundbereich des Babys erreicht, in dem der Würgreflex normalerweise auftritt, öffnet das Baby unwillkürlich den Mund, so dass die Zunge die Nahrung automatisch nach vorne drückt. Infolgedessen gelangt Nahrung überhaupt nicht in den Hals und fällt auf den Teller zurück. Dies ist ein Schutzmechanismus, der zur Vermeidung einer möglichen Erstickungsgefahr erfolgt.

Wie man das Würgen verwaltet

Babys bekommen möglicherweise wehende Augen, Tränen oder Anzeichen von Stress während der Zeit des Würgens, aber die Eltern sollten niemals in Panik geraten, da dies zu einer weiteren Angst führen kann, die zum Würgen führen kann. Lächle, rede ruhig und handle ruhig, damit sich Babys an diesen Prozess gewöhnen. Lassen Sie das Baby nach dem Absetzen im Alter von 6 Monaten niemals unbeaufsichtigt, so dass die Wahrscheinlichkeit einer unsicheren Nahrungsaufnahme höchst unwahrscheinlich ist.

Vermeiden Sie es, Ihr Baby mit festen Lebensmitteln wie Avocado, Trauben, Orangen, Nüssen usw. zu füttern, um die Würgegewahrscheinlichkeit weiter zu minimieren.

Das Würgen hilft dem Baby auch, zu erfahren, wie viel Nahrung in den Mund genommen werden kann und wie weit diese aufgenommen werden können.

Bei manchen Babys kann das Würgen ein störendes Geräusch verursachen, das die Eltern verängstigen könnte. Sie sollten jedoch bedenken, dass das Baby überhaupt nicht geschädigt wird. Es ist auch wichtig zu wissen, dass Sie Ihr Baby auf normale Weise weiter füttern können, sobald das Würgen vollständig beendet ist.


Unterschied zwischen Würgen und Würgen

Würgend ist definiert als Reaktion auf eine Behinderung des oberen Atemwegs durch Lebensmittel oder andere Fremdkörper, die letztendlich eine Person daran hindert, effizient zu atmen.

Würgen ist ein natürlicher Sicherheitsmechanismus, der Babys dabei hilft zu verhindern, dass eine Erstickungsgefahr entsteht, indem größere Speisereste oder Fremdkörper daran gehindert werden, den Hals zu erreichen.

Würgend kann lebensbedrohlich sein, wenn es nicht in Kürze geschafft wird.

Würgen ist überhaupt nicht tödlich.

Bildhöflichkeit:

"Ersticken" verhindern