Unterschied zwischen Aluminium und Stahl - Unterschied Zwischen

Unterschied zwischen Aluminium und Stahl

Hauptunterschied - Aluminium gegen Stahl

Metalle sind chemische Elemente mit charakteristischen Eigenschaften wie Formbarkeit, Duktilität und elektrischer Leitfähigkeit. Die meisten Elemente im Periodensystem sind Metalle. Eine der Hauptanwendungen von Metallen ist die Herstellung von Metalllegierungen wie Stahl. Der Hauptunterschied zwischen Aluminium und Stahl ist das Aluminium ist ein Metall wohingegen Stahl ist eine Metalllegierung.

Wichtige Bereiche

1. Was ist Aluminium?
      - Produktion, Eigenschaften, Verwendungen
2. Was ist Stahl?
      – Typen, Komponenten, Eigenschaften, Verwendungen
3. Was ist der Unterschied zwischen Aluminium und Stahl?
      - Vergleich der wichtigsten Unterschiede

Schlüsselbegriffe: Aluminium, Duktilität, Formbarkeit, Metall, Metalllegierung, Edelstahl, Stahl


Was ist Aluminium?

Aluminium (Al) ist ein weiches Metall mit silbergrauer Farbe. Es hat ein glänzendes Aussehen. Aluminium hat im Vergleich zu anderen Metallen ein geringes Gewicht. Es ist formbar, d. H. Es kann unter Druck verformt werden. Diese Eigenschaften von Aluminium haben es zur Verwendung in der Flugzeugfertigung gemacht.

Aluminium ist sehr korrosionsbeständig, da es auf seiner Oberfläche durch Oxidation zu Aluminiumoxid eine Schutzschicht bilden kann. Außerdem ist es ein guter Wärme- und Stromleiter. Der Grad der Duktilität ist für Aluminium hoch; Dies bedeutet, Aluminium lässt sich leicht schmelzen und zu drahtartigen Strukturen ziehen. Aluminiumfolien sind undurchlässig, selbst wenn sie sehr dünn sind.

Aluminiummetall wird aus Aluminiumoxid (Aluminiumoxid) erhalten. Der Raffinationsprozess von Aluminium aus Aluminiumoxid wird als Hall-Heroult-Prozess bezeichnet. Der Prozess umfasst die folgenden Schritte.

  • Auflösen von Aluminiumoxid in geschmolzenem Kryolith.
  • Trennung von Aluminiumoxid in seine Elemente durch Elektrolyse.


Abbildung: Ein Würfel aus Aluminium

Was ist Stahl?

Stahl ist eine Metalllegierung aus Eisen, Kohlenstoff und wenigen anderen Elementen wie Mangan, Wolfram, Phosphor und Schwefel. Der prozentuale Kohlenstoffanteil in Stahl kann variieren. Entsprechend der Menge an Kohlenstoff kann Stahl in wenige Gruppen eingeteilt werden, wie

  • Baustahl
  • Kohlenstoffstahl
  • Kohlenstoffarmen Stahl

Manchmal hat Stahl einige andere Elemente als Kohlenstoff. Ein gutes Beispiel dafür ist Edelstahl. Edelstahl hat sehr wenig Kohlenstoff, aber viel Chrom zusammen mit Eisen. Unterschiedliche gewünschte Eigenschaften können durch Mischen verschiedener Metall- und Nichtmetallelemente mit Eisen in unterschiedlichen Mengen erhalten werden. Stahlsorten nach den verschiedenen vorhandenen Elementen sind;

  • Kohlenstoffstahl - Hauptbestandteile sind Eisen und Kohlenstoff
  • Legierter Stahl - Hauptbestandteile sind Eisen, Kohlenstoff und Mangan
  • Edelstahl - Eisen und Chrom mit wenig Kohlenstoff
  • Werkzeugstahl - Wolfram, molybdänartige Metalle sind mit Eisen vorhanden

Stahl ist hart, sehr fest und duktil. Es ist jedoch nicht beständig gegen Korrosion (Außer bei Edelstahl, der durch Mischen von Chrom mit Eisen hergestellt wird, was die Eigenschaft der Korrosionsbeständigkeit ergibt). Stahl korrodiert leicht, wenn er einer feuchten Umgebung ausgesetzt wird. Daher tritt Rosten auf.


Abbildung 2: Verrostung von Stahl

Unterschied zwischen Aluminium und Stahl

Definition

Aluminium: Aluminium ist ein weiches Metall mit einer silbergrauen Farbe.

Stehlen: Stahl ist eine Metalllegierung aus Eisen, Kohlenstoff und wenigen anderen Elementen.

Korrosionsbeständigkeit

Aluminium: Aluminium ist beständig gegen Korrosion und Rostbildung.

Stehlen: Stahl ist nicht korrosionsbeständig und es tritt leicht Rostbildung auf.

Dichte

Aluminium: Aluminium ist ein weiches Metall mit relativ geringer Dichte.

Stehlen: Stahl ist eine Hartmetalllegierung mit hoher Dichte.

Gewicht

Aluminium: Aluminium ist ein leichtes Metall.

Stehlen: Stahl hat ein höheres Gewicht als Aluminium.

Schweißbarkeit

Aluminium: Aluminium lässt sich nur schwer schweißen.

Stehlen: Stahl lässt sich leicht schweißen.

Schmelzpunkt

Aluminium: Aluminium hat einen niedrigeren Schmelzpunkt.

Stehlen: Stahl hat einen sehr hohen Schmelzpunkt.

Fazit

Metalle und Metalllegierungen finden im industriellen Maßstab viele Anwendungen. Aluminium und Stahl sind solche Elemente. Der Hauptunterschied zwischen Aluminium und Stahl besteht darin, dass Aluminium ein Metall ist, während Stahl eine Metalllegierung ist.

Verweise:

1. „Was ist Aluminium?“ Unser Geschäft | Bauxite Resources Limited. N.p., n. D. Netz.